Direkt zum Seiteninhalt

BNSF RAILWAY ...im Modellbau - SBB

SBB


Rettungsübung


RETTUNGSÜBUNG "SISSLE 22"



Sorry auch wenn nicht US RAILROAD ODER US-RAILWAY...


War diese Rettungsübung Interessant und man hatte so die einmalige Chance den Neuen und Alten Bözberg Eisenbahn Tunnel zu sehen und zu Erleben.


Lesen sie unten meinen Bericht.


Sonntag, 14.08.2022 Campus Brugg-Windisch
Nach dem Checking (08:15) wurden alle 800 Figuranten und 200 Normale Personen umfassend Informiert und es wurde erklärt um was es geht und wie die Übung abläuft. Ebenso wurden die Beteiligten Organisationen genannt. Einige Personen davon wurde nur Mitgeteilt das es eine Übung gibt. Aber wann und was für eine wurde, nicht mitgeteilt. Damit die Übung so realistisch wie möglich ist.  Danach begab man sich gemeinsam an den Bahnhof Brugg auf das Perron 2-3 Wo dann der Übungszug eintraf. Danach musste man in die jeweilige gekennzeichneten Doppelstockwagen einsteigen. Um 11:00 fuhr dann der Zug los vor das Portal des Bözberg Tunnels. Da wurden dann ein paar Rangier Manöver gemacht. Nach weiteren 20 min. warten fuhr wir dann in die Mitte des Tunnels und da kam dann die Durchsage. Das man auf Platz bleiben muss. Da sie Ausserhalb des Zuges die Schadenplätze, Feuerwannen und Nebelmaschinen Platzieren müssen und in Betrieb nehmen müssen. Dies dauerte gut 20 min. Danach wurde im Zug gesamten Zug die Klimaanlage Abgestellt und die Tunnelbeleuchtung Ausgeschaltet. Kurz danach kam dann die Durchsage auf drei Sprachen. Das man sofort den Zugverlassen soll und den Anweisungen folgen soll. Man musste Ausserhalb des Zuges auf dem Schmalen Fussweg nach vorne Richtung Triebwagen laufen und da denn die Geleise Über queren und in den offenen Quer Stollen Richtung Versorgungstunnel (alter Bözberg Eisenbahn Tunnel gehen. Da hatte man dann die Wahl, ob man nach Links oder Rechts diesem Tunnel nach Aussen läuft. In beide Richtungen waren es 1,250 km. Ich lief Richtung Effingen. Da warteten die ersten Helfer und Einweiser. Die einem den Weg zu den Bereit stehenden Postautos zeigten.

Mit dem wartenden Postautos ging es zur Gärtnerei Zulauf. Wo der Sammelplatz war.
 
 
So nach 1 1/2 Stunden warten beim Sammelplatz, um sich zu registrieren, dass man aus dem Bözberg Tunnel draussen ist und gleichzeitig Neutralisiert wurde.
 
Da war die KAPO AG mit mindestens 10 Personen vor Ort und etwa 5 Ambulanzfahrzeuge. Darunter auch LUKAS 51 vom Asana Spital Leuggern. Ebenso etwa 10 Personen von der Feuerwehr und etwa so viel vom Zivilschutz (KKS) und Care Team der SBB. Sowie ein paar Personen vom SUST. Ebenso war die Presse vor Ort. Welche weiss ich nicht. Sowie ein Film Team von der SBB.

Übung hat Spass gemacht und es gab einen echten Einsatz. Da bei einer Person der Kreislauf nicht mehr wollte.
 
 
Nach der Abgabe des Feedbacks in schriftlicher Form und Angaben der Personalien und Überprüfung mittels ID wurde man mit dem wartenden Postauto wieder zurück nach Brugg zum Campus Brugg-Windisch gefahren. Dies mit Um-wegen. Da in Brugg gerade der Slo Up ist.
 
 
Danach wurde man Ausgecheckt und man bekam ein Souvenir/Geschenk. Welches ein Victorinox Taschenmesser ist mit beidseitiger Farbiger Bedruckung und Bildern «175 Jahre – Schweizerische Bahnen».

alter  Bözberg  Eisenbahn Tunnel - Jetzt Versorgungs Tunnel


Neuer Bözberg Eisenbahn Tunnel

HIER Bilder und Kurzfilme davon: https://photos.app.goo.gl/L2ZTs4qLu9xFJSXN9
LINK geht als Pop Up Fenster auf
 
 
Verpflegt wurden wir sehr gut. Vor allem wurden wir mit Wasser (Mineralwasser) Versorgt. Filmen und Bilder machen durfte man. Sei dies für die diversen Sozialmedien, etc.
 
 
Der Figurant - F536.

Alle Seiten inkl. Inhalten sofern nichts anderes angegeben. Siehe Impressum, Haftungsausschuss, Copyright & AGBs.
Bei fragen oder Unklarheiten im Zusammenhang mit dieser Webseite. Benutzen sie folgende
* Wer ernsthaft Anfragen oder Fragen hat muss vor dem At-Zeichen (@) einfach die Zahl drei (3) hinzufügen! Z.B.: xxx3@xxxx.xx
2009 – 2022© by Roman Britt - www.bnsf-modellbahn.ch
Zurück zum Seiteninhalt