BNSF RAILWAY ...im Modellbau - Geschichte von der BNSF... von Fort Worth in Texas, USA - BNSF Railway im Modellbau

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BNSF RAILWAY ...im Modellbau - Geschichte von der BNSF... von Fort Worth in Texas, USA

Geschichte von der BNSF...

Fort Worth

 

Fort Worth ist die fünftgrösste Stadt in Texas, und die siebzehntgrösste der USA, mit 720.250 Einwohnern (Stand: April 2009). Sie liegt knapp 50 Kilometer von Dallas entfernt und bildet mit dieser Stadt zusammen den „Dallas-Fort-Worth-Metroplex“. In Fort Worth hat die Texas Christian University ihren Sitz. Auch die Zentrale von American Airlines, eine der grössten Fluggesellschaften der Welt, befindet sich hier.


Geschichte

Seit dem Sieg von Texas über Mexiko bei der Schlacht von San Jacinto von 1836 bildeten sich Spannungen zwischen der Republik Texas und ihrem südlichen Nachbar, Mexiko. Gegen die 1840er Jahre wanderten viele Amerikaner der Ostküste in westlicher Richtung. Texas blieb eine unabhängige Republik bis es am 29. Dezember 1845 der 28. US-Staat wurde. 1846 begann der Mexikanisch-Amerikanische Krieg.


Im Jahr 1849 wurde Fort Worth als Militärposten gegründet, und am 14. November 1849 nach General William J. Worth, Befehlshaber der US-Truppen im mexikanisch-amerikanischen Krieg, benannt. Er spielte eine Schlüsselrolle bei der Eroberung von Puebla, die damals zweitgrösste Stadt von Mexiko.


Später entwickelte die Stadt sich zu einem der grössten Viehhandelszentren der USA, da es auf der Strecke eines wichtigen Viehtransportweges, des legendären Chisholm Trails, lag. Im Jahre 1876 wurde Fort Worth ans Eisenbahnnetz der Texas and Pacific Railroad angeschlossen, was die Bedeutung der Forth Worth Stockyards als Knotenpunkt des Viehtransports verstärkte. Bis heute hat sich die Stadt den legendären Charme einer „Cowboy-Stadt“ bewahrt; seine Atmosphäre gilt als altmodischer und entspannter als die des benachbarten Dallas.

 
 
 
 


Sehenswürdigkeiten

Die im „Cultural District“ versammelten Museen ge-hören zu den bedeutend-sten Museen der USA:

  • Das Modern Art Museum of Fort Worth zeigt 2.600 Gemälde derKunst nach 1945. Seit 2002 ist das Museum in einem Ge- bäude des japanischen Architekten Tadao Ando untergebracht.

  • Das Modern Art Mu-eum of Fort Worth zeigt 2.600 Gemälde der Kunst nach 1945.

Seit 2002 ist das Museum in einem Gebäude des      japanischen Architekten Tadao Ando untergebracht.

  • Das Modern Art Museum of Fort Worth zeigt 2.600 Gemälde derKunst nach 1945. Seit 2002 ist das Museum in einem Gebäude des japanischen Architekten Tadao Ando untergebracht.

  • Das Kimbell Art Museum zeigt bildende Kunst von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, darunter Werke von Caravaggio, Fra Angelico, ElGreco, Rembrandt, Pablo Picasso, Henri Matisse und Paul Cézanne. Das Museumsgebäude ist ein Werk des Architekten Louis Kahn.

  • Das Amon Carter Museum zeigt US-amerikanische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Es beherbergt eine grosse Sammlung von Western Art, darunter Werke von Frederic Remington und Charles M. Russell, und eine Sammlung von 30.000 Photographien.

Fort Worth

Koordinaten: 32° 45′ N, 97° 20′ W
Spitzname: Cowtown, Panther City

Skyline von Downtown Fort Worth

Siegel


Flagge


Lage von Fort Worth in Texas




Das Gebäude wurde von Philip Johnson entworfen. Philip Johnson ist auch der Schöpfer der Water Gardens (1976), eines innerstädtischen Parks mit spektakulären, teilweise begehbaren Brunnenbauwerken, der international bekannt wurde, als einige Szenen des Science-Fiction-Films Flucht ins 23. Jahrhundert (Logan´s Run) dort gedreht wurden.

  • Der Botanic Garden zeigt eine Vielzahl einheimischer Pflanzenarten. Sehenswert sind vor allem auch der darin befindliche Japanische Garten sowie das Tropenhaus.

  • Texas Motor Speedway


 
 
 
 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Fort Worth sind Häuser im viktorianischen Stil und die bis 1998 in postmodern-historistischem Stil erbaute Konzerthalle Bass Performance Hall, Spielstätte des Fort Worth Symphony Orchestra.


Wirtschaft und Infrastruktur

In Forth Worth sind unter anderem folgende Unternehmen beheimatet:

  • AMR Corporation, das Mutterunternehmen der Fluglinie American Airlines

  • Alcon, Pharmaunternehmen

  • Bell Helicopter, Hubschrauberhersteller

  • Williamson-Dickie Manufacturing Company, Hersteller von Textilien, Schuhen und Accessoires für Schule und Beruf

  • Lockheed Martin, Rüstungs- und Technologiekonzern

  • RadioShack, Sitz der Geschäftskette für Elektronikprodukte

  • Texas Pacific Group, Venture Capital Beteiligungsunternehmen

  • XTO Energy, Energiekonzern

Basisdaten

Staat

Vereinigte Staaten

Bundesstaat

Texas TX

Countys

Tarrant CountyDenton CountyWise CountyParker County

Koordinaten

32° 45′ N, 97° 20′ W

Zeitzoone

Central Standart Time (UTC-6)

Einwohner  Metropolregion

854.113 (Stand: 2016)7.233.323 (Stand:2016)

Bevölkerungs-
dichte

1.127,2 Einwohner je km²
774,1 km² (ca. 299 mi²)

Fläche

757,7 km² (ca. 293 mi²) Land

Höhe

216 m

Vorwahl

+1 682, 817

Postleitzahl

76101 - 76199

FIPS

48-27000 (PDF)

GNIS-ID

1380947

Webpräsenz

www.fortworthgov.org

Bürgermeister

Betsy Price (Republ.) 2012

Fort Worth ist Standort des internationalen Verkehrsflughafens Dallas-Fort Worth (IATA-Code: DFW).


Der innerstädtische und regionale Verkehr ist vom Automobil bestimmt. Zwischen 1963 und 2002 verkehrte in der Stadt die Leonards Subway. Diese Strassenbahn wurde werbewirksam von ihrem Besitzer als die erste private U-Bahn der USA bezeichnet. Zur Zeit plant man den Bau einer 12 Kilometer langen Strassenbahnstrecke in der Rosedale Street. Fort Worth ist Sitz der Eisenbahngesellschaft Burlington Northern Santa Fe.


Professionelle Sportvereine

 
 
 
 

Klub

Sport

Gegründet

Liga

Spielort

Fort Worth Cats

Baseball

2001

AAIPBL

LaGrave Field

Fort Worth Flyers

Basketball

2005

NBA Development League

Fort Worth Convention Center

Söhne und Töchter der Stadt

  • Margene Adkins (* 1947), Footballspieler

  • Norman Alden (1924–2012), Schauspieler und Synchronsprecher

  • Adrienne Ames (1907–1947), Filmschauspielerin

  • Trey Anastasio (* 1964), Gitarrist

  • Kyan Anderson (* 1992), Basketballspieler

  • Paulie Ayala (* 1970), Boxweltmeister

  • Lou Ann Barton (* 1954), Blues- und Bluesrocksängerin

  • Gerry Beckley (* 1952), Musiker


Water Gardens (2003)


  • Tex Beneke (1914–2000), Jazz-Saxophonist und Sänger

  • Patricia Blair (1933–2013), Schauspielerin

  • Chris Boswell (* 1991), Footballspieler

  • Leo Brewster (1903–1979), Bundesrichter

  • Aaron Gustavson (* 1986), Pokerspieler

  • Larry Hagman (1931–2012), Schauspieler


Modern Art Museum

 
 
 
 

Städtepartnerschaften




Skyline von Fort Worth TX - 2020

  • Bug Hall (* 1985), Schauspieler

  • Jack Hanlon (1916–2012), Kinderdarsteller

  • James V. Hart (* 1960), Drehbuchautor und Filmproduzent

  • Harriet Sansom Harris (* 1955), Schauspielerin

  • James V. Hart (* 1960), Drehbuchautor und Filmproduzent

  • Gene Hatcher (* 1959), Boxer im Halbweltergewicht

  • Taylor Hawkins (* 1972), Schlagzeuger der Foo Fighters

  • Julius Arthur Hemphill (1938–1995), Jazzmusiker

  • Thomas Herrion (1981–2005), Footballspieler

  • Patricia Highsmith (1921–1995), Schriftstellerin

  • Darrow Hooper (1932–2018), Kugelstoßer

  • Rich Hopkins (* 1958), Musiker

  • Gayle Hunnicutt (* 1943), Schauspielerin

  • Clyde Hurley (1916–1963), Jazztrompeter bei Glenn Miller


Fort Worth TX by night


Fort Worth TX at Sunset


Fort Worth Japangarten (2020)


Reflected in the Trinity river park Fort Worth Texas

 
 
 
 
  • Martha Hyer (1924–2014), Schauspielerin

  • Ernest Istook (* 1950), Politiker

  • Fred Jackson (* 1981), Footballspieler

  • Ronald Shannon Jackson (1940–2013), Jazz-Schlagzeuger

  • Seth James (* 20. Jahrhundert), Countrysänger und Gitarrist

  • Jesse Jane (* 1980), Model und Pornodarstellerin

  • Joe Johnston (* 1950), Designer und Regisseur

  • Mitchell Krueger (* 1994), Tennisspieler

  • Keith Langford (* 1983), Basketballspieler

  • Kevin Langford (* 1985), Basketballspieler

  • Wallace Langham (* 1965), Schauspieler

  • Yale Lary (1930–2017), Footballspieler

  • Prince Lasha (1929–2008), Musiker des Avantgarde-Jazz

  • Eugene Lee (1933–2005), Kinderschauspieler

  • Kirstin Maldonado (* 1992), Sängerin und Songwriterin

  • Tamela Mann (* 1966), Schauspielerin und Gospelsängerin

  • Jim Marrs (1943–2017), Autor verschwörungstheoretischer Bücher

  • Kimberly Matula (* 1988), Schauspielerin

  • Kimberly McArthur (* 1962), Schauspielerin und Playmate

  • Gail C. McDonald (* 1944), Regierungsbeamtin

  • Cody McFadyen (* 1968), Schriftsteller von Kriminalromanen

  • Ray McKinley (1910–1995), Jazz-Schlagzeuger, Sänger und Bandleader des Swing

  • James McMurtry (* 1962), Folkrocksänger und Singer-Songwriter

  • Leighton Meester (* 1986), Schauspielerin und Sängerin

  • Robert Bruce Merrifield (1921–2006), Chemiker und Nobelpreisträger

  • Windell Middlebrooks (1979–2015), Schauspieler

  • Donald Curry (* 1961), Boxer

  • Wendy Davis (* 1963), Politikerin

  • Bobby Day (1928–1990), R&B-Sänger und Songwriter

  • Johnny Dowd (* 1948), Alternative-Country-Musiker

  • Mike Dunleavy, Jr. (* 1980), Basketballspieler

  • Cornell Dupree (1942–2011), Jazzgitarrist

  • George Eads (* 1967), Schauspieler

  • William von Eggers Doering (1917–2011), Chemiker

  • Perry Ferguson (1901–1963), Szenenbildner

  • Kirk Franklin (* 1970), Gospel-Musiker

  • Kerry Gammill (* 1954), Illustrator, Comiczeichner, Storyboard- und Filmdesigner

  • Joy Garrett (1945–1993), Film- und Theaterschauspielerin und Sängerin

  • Cae Gauntt (* 1956), Sängerin

  • Preston M. Geren (* 1952), Politiker

  • Richard Gilliland (* 1950), Schauspieler

  • Janet Gunn (* 1961), Schauspielerin

  • Aaron Gustavson (* 1986), Pokerspieler

  • Larry Hagman (1931–2012), Schauspieler

  • Bug Hall (* 1985), Schauspieler

  • Jack Hanlon (1916–2012), Kinderdarsteller

  • James V. Hart (* 1960), Drehbuchautor und Filmproduzent

  • Harriet Sansom Harris (* 1955), Schauspielerin

  • James V. Hart (* 1960), Drehbuchautor und Filmproduzent

  • Gene Hatcher (* 1959), Boxer im Halbweltergewicht

  • Taylor Hawkins (* 1972), Schlagzeuger der Foo Fighters

  • Julius Arthur Hemphill (1938–1995), Jazzmusiker

  • Thomas Herrion (1981–2005), Footballspieler

  • Patricia Highsmith (1921–1995), Schriftstellerin

  • Darrow Hooper (1932–2018), Kugelstoßer

  • Rich Hopkins (* 1958), Musiker

  • Gayle Hunnicutt (* 1943), Schauspielerin

  • Clyde Hurley (1916–1963), Jazztrompeter bei Glenn Miller

  • Martha Hyer (1924–2014), Schauspielerin

  • Ernest Istook (* 1950), Politiker

  • Fred Jackson (* 1981), Footballspieler

  • Ronald Shannon Jackson (1940–2013), Jazz-Schlagzeuger

  • Seth James (* 20. Jahrhundert), Countrysänger und Gitarrist

  • Jesse Jane (* 1980), Model und Pornodarstellerin

  • Joe Johnston (* 1950), Designer und Regisseur

  • Mitchell Krueger (* 1994), Tennisspieler

  • Keith Langford (* 1983), Basketballspieler

  • Kevin Langford (* 1985), Basketballspieler

  • Wallace Langham (* 1965), Schauspieler

  • Yale Lary (1930–2017), Footballspieler

  • Prince Lasha (1929–2008), Musiker des Avantgarde-Jazz

  • Eugene Lee (1933–2005), Kinderschauspieler

  • Kirstin Maldonado (* 1992), Sängerin und Songwriterin

  • Tamela Mann (* 1966), Schauspielerin und Gospelsängerin

  • Jim Marrs (1943–2017), Autor verschwörungstheoretischer Bücher

  • Kimberly Matula (* 1988), Schauspielerin

  • Kimberly McArthur (* 1962), Schauspielerin und Playmate

  • Gail C. McDonald (* 1944), Regierungsbeamtin

  • Cody McFadyen (* 1968), Schriftsteller von Kriminalromanen

  • Ray McKinley (1910–1995), Jazz-Schlagzeuger, Sänger und Bandleader des Swing

  • James McMurtry (* 1962), Folkrocksänger und Singer-Songwriter

  • Leighton Meester (* 1986), Schauspielerin und Sängerin

  • Roger Miller (1936–1992), Country-Sänger und Songschreiber

  • Hugh Moffatt (* 1948), Country-Sänger und Songschreiber

  • Charles Moffett Sr. (1929–1997), Jazz-Schlagzeuger

  • Oscar Monnig (1902–1999), Amateurastronom

  • Dru Mouser (* 1971), Schauspielerin

  • Mike Nelms (* 1955), Footballspieler

  • Jordan Neuman (* 1983), American-Football-Spieler und -trainer

  • Brandon Oldenburg (* 1973/1974), Animator und Oscarpreisträger

  • Bill Owens (* 1950), Gouverneur von Colorado

  • Michelle Page (* 1987), Schauspielerin und Filmproduzentin

  • Twila Paris (* 1958), Sängerin, Liedermacherin, Pianistin und Autorin

  • Fess Parker (1924–2010), Schauspieler

  • Bill Paxton (1955–2017), Schauspieler und Regisseur

  • David Atlee Phillips (1922–1988), Offizier der CIA

  • George Polk (* 1913–1948), Journalist

  • William R. Polk (1929–2020), Historiker, Publizist und außenpolitischer Berater

  • Joe R. Pool (1911–1968), Politiker

  • Jesse Powell (1924–1982), R&B- und Jazz-Saxophonist und Bandleader

  • Dewey Redman (1931–2006), Freejazz- und Bebop-Saxophonist

  • Rex Reed (* 1938), Filmkritiker, Fernsehmoderator und Schauspieler

  • Marlon Riggs (1957–1994), Filmproduzent, Autor, Dichter und LGBT-Aktivist

  • Ryan Roberts (* 1980), Baseballspieler

  • Billy Robinson (1939–2005), Jazz-Saxophonist

  • Kevin Robinzine (* 1966), Leichtathlet und Olympiasieger

  • Bradley Roby (* 1992), Footballspieler

  • Rudy Royston (* um 1970), Jazzmusiker

  • Marvin T. Runyon (1924–2004), Manager und Politiker

  • Shea Seger (* 1979), Sängerin

  • Ray Sharpe (* 1938), Rock ’n’ Roll-Musiker

  • Tiya Sircar (* 1982), Schauspielerin

  • Charles Cornelius Smith (* 1975), Basketballspieler

  • Taylor Smith (* 1993), Fußballspielerin

  • Chris Steele (* 1966), Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Pornodarsteller

  • Shay Sweet (* 1978), Pornodarstellerin

  • Stacy Sykora (* 1977), Volleyballspielerin

  • Anthony Basil Taylor (* 1954), Bischof von Little Rock

  • Weldon Thomas (* 1929), Opernsänger (Bass)

  • Wayman Tisdale (1964–2009), Basketballspieler und Jazzmusiker

  • Karri Turner (* 1966), Schauspielerin

  • Hunter Tylo (* 1962), Schauspielerin und Autorin

  • Halapoulivaati Vaitai (* 1993), Footballspieler

  • Townes Van Zandt (1944–1997), Musiker und Singer-Songwriter

  • Marc Veasey (* 1971), Politiker

  • Stephen Welch (* 1972), Rollstuhltennisspieler

  • Martha Wells (* 1964), Fantasy- und Science-Fiction-Schriftstellerin

  • Dallas Wiens (* 1985), erster US-Amerikaner mit kompletter Gesichtstransplantation

  • Darrent Williams (1982–2007), American Football-Spieler

  • Van Williams (1934–2016), Schauspieler

  • Michael Wimberly (* um 1960), Jazzmusiker

  • Morgan Woodward (1925–2019), Schauspieler

  • Anita Woolfolk (* 1947), Psychologin

  • Jim Wright (1922–2015), Politiker

  • Jeana Yeager (* 1952), Testpilotin

  • Carlson Young (* 1990), Schauspielerin

 
 
 
 
 
Wer ernsthafte Anfragen oder Fragen hat muss vor dem ÄT-Zeichen (@) einfach zusätzlich die Zahl drei (3) hinzufügen!  z.B.: xxx3@xxxx.xx -  23.07.2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü