BNSF RAILWAY ...im Modellbau - 3D Drucker - Allgemein - BNSF Railway im Modellbau

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BNSF RAILWAY ...im Modellbau - 3D Drucker - Allgemein

3D Druck

Habe mir einen 3D Drucker zugelegt. Inkl. entsprechendem Grafikprogrammen. Der im Preisleistung verhältnis gut sein soll. Im weiteren habe ich dazu eine 3D Scan Software bekommen.

Damit kann man diverse 3D Objekte erstellen. Oder für das Hobby diverse Parts erstellen.

Habe dazu eine Rolle weisses Filament (
ABS-Filament - 1,75 mm - 1 kg, weiss) gratis dazu bekommen.





Den D3 Drucker habe ich nach 5 Tagen das erste mal zurück an den Verkäufer gegeben. Da die Basisplatte Probleme hat (macht). Sprich mit der Wärme und dem Heizen. Da sich jenach dem schon das Grundgerüst ablöst oder dann die fast fertige Figur. Zu dem ist der Drucker auch ziemlich laut und jenach dem noch Musikalisch.

Habe diverse Figuren und Objekte versucht zurducken. Diese ebenfalls mit verschiedenen Temperatur einstellungen. Von der mindest temperatur von 81° C bis 106°C. Diese konnte man nur in 3°C Grad schritten erhöhen oder senken. Ohne erfolg.

Nach dem der Drucker zurück kam mit dem Schreiben. Das sie KEINEN Schaden oder Fehlfunktion fest stellen konnten. Und sie Ihn fest auf 90°C eingestellt hätten.

Habe darauf die selben Objekten versucht zudrucken, wie sie in Ihrem Test. Ohne erfolg. Da sich jetzt dafür das Objekt (Mona Lisa) seit anfang an, anfing zu Wellen und später ablöste. Habe dann das selbe Objekt mit nur 87°C noch mals versucht zudrucken - ohne verbesserung.

Habe dann den D3 Drucker am anderen Tag wieder verpackt und persönlich zurück an den Verkäufer gebracht und gleich gesagt: "Das ich KEINEN ersatz möchte - Ihn nicht mehr möchte. Da meiner Meinung nach er noch nicht "Ausgereift" ist. Wobei das System sehr gut ist und er Kompackt ist und Stabiel. Aber für das Geld was er kostet einfach noch nicht Ausgereift ist!" Immer hin kostet er jenach Angebot zwischen CHF 999,00 und 1'500,00. Wobei ich noch dazu sagen muss das ich 3 Monate auf den Drucker warten musste da der Hersteller in China 3 mal soviel Bestellungen hatte als er damit gerechnet hat. Der Liefertermin wurde dem entsprechend 2 mal Verschoben. Als dankeschön dafür wurden einem 2 weitere Rollen weisses Filamen Gratis zugesendet. Diese habe ich bereits schon bei der ersten Rückgabe des Drucker zurück gegeben.

Der Drucker ist seit dem 23.11.2013 zurück beim Verkäufer. Habe inzwischen auch eine Elektronische (Mail) Bestätigung davon erhalten. So wie es ausschaut habe ich Glück und muss nichts Bezahlen. Da man Ihn nur innerhalb von 2 Wochen (14 Tage) zurück gaben kann - Rückgabe Recht hat. Ich Ihn allerdings erst nach 4 Wochen, wenn man vom Erhalt an und inkl. erster Rückgabe Rechnet.

Verkäufer des 3D Druckers (FreeSculpt 3D-Drucker/-Kopierer EX1-ScanCopy mit 2x Software) ist PEARL. Artikelnr.: PV8611

ALLGEMEINES

Ein 3D-Drucker ist eine Maschine (in einer Analogie "lt Drucker" genannt), die dreidimensionale Werkstücke aufbaut. Der Aufbau erfolgt computergesteuert aus einem oder mehreren flüssigen oder festen Werkstoffen nach vorgegebenen Maßen und Formen (CAD). Beim Aufbau finden physikalische oder chemische Härtungs- oder Schmelzprozesse statt. Typische Werkstoffe für das 3D-Drucken sind lt Kunststoffe, Kunstharze, Keramiken lt  und Metalle.

3D-Drucker sind eine spezielle Unterart der Maschinenklasse der digitalen Fabrikatoren. Innerhalb der Klasse der digitalen Fabrikatoren sind die 3D-Drucker die wichtigste Klasse der Teilklasse der additiven, also anhäufenden, aufbauenden Fabrikatoren.
3D-Drucker dienten zunächst vor allem der Herstellung von Prototypen und Modellen, dann der Herstellung von Werkstücken, von denen nur geringe Stückzahlen benötigt werden. So verwendet z. B. der Flugzeughersteller Boeing in dem Kampfjet F-18 Hornet 86 Lasersinterteile.
Einige grundlegende Vorteile gegenüber konkurrierenden Herstellungsverfahren führten und führen zu einer zunehmenden Verbreitung der Technik auch in der Massenproduktion von Teilen. Gegenüber dem Spritzgussverfahren z. B. hat das 3D-Drucken den Vorteil, dass das aufwendige Herstellen von Formen und das Formenwechseln entfällt. Gegenüber allen Material wegnehmenden Verfahren wie Schneiden, Drehen, Bohren hat das 3D-Drucken den Vorteil, dass der Materialverlust entfällt. Meist ist der Vorgang auch energetisch günstiger, weil das Material nur einmal in der benötigten Größe und Masse aufgebaut wird.
Die wichtigsten Techniken des 3D-Druckens sind das selektive Laserschmelzen und das Elektronenstrahlschmelzen für Metalle und das selektive Lasersintern für lt Polymere, Keramik und Metalle, die lt Stereolithografie und das Digital Light Processing für flüssige lt Kunstharze und das Polyjet-Modeling sowie das Fused Deposition Modeling (FDM) für Kunststoffe und teilweise Kunstharze.
Die erreichbare Auflösung eines Kunstharz-Druckers beträgt derzeit (Ende 2012) z. B. 0,043 mm in x- und y-Richtung und 0,016 mm auf der z-Achse.

Multipler 3D-Druck

Meist arbeiten 3D-Druckmaschinen nur mit einem Werkstoff oder einer Werkstoffmischung und einem Druckverfahren. Versuchsweise wurden aber schon kombinierte Druckverfahren erprobt. So haben etwa Wissenschaftler der Cornell-Universität eine komplette Zink-Luft-Batterie aus mehreren Werkstoffen gedruckt.
Das Drucken von Kunststoffen in unterschiedlichen Härtegraden und Farben ist inzwischen auch simultan möglich. Dies macht Prozesse, die bisher mehrere Fertigungsschritte benötigten, in einem Arbeitsgang durchführbar. So kann beispielsweise ein Objekt stellenweise mit gummiähnlichen Flächen stoßresistent gemacht werden.


Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/3D-Drucker

Technischedaten 3D Drucker
Produktionsprozess: FDM (Fused Deposition Modeling, Schmelzschichtung)
Masse: 51 x 46 x 41 cm
Gewicht: 11 kg
Modellgrösse: bis zu 225 x 145 x 150 mm
3D Druckgeschwindigkeit: 24cm3/h, 80-120 mm/s
Präzision: 0,2 mm
Schichtdicke: 0,15 bis 0,4 mm
Düsen-Durchmesser: 0,4 mm
Ausgangsleistung: bis 250 W
Temperatur Extruder: 180 bis 260° C
Temperatur Druckerbett: 60 bis 110° C
Schnittstellen: USB, SD-Karten-Slot
Dateiformat: STL
Umgebungstemperatur: 10 bis 32,5° C
Umgebungsluftfeuchte: 20%-80% (RH)
Schallpegel Lpa: 45 dB (A) (EN 786)
(Toleranz: ± 3,5 dB bei 94 dB)
(Gemessen mit PeakTech© 5035)
Schallpegel LWA,d: 70 dB (A) (EN 786) (Toleranz: ± 3,5 dB bei 94 dB)

(Gemessen mit PeakTech© 5035)

Zubehör

ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg,
weiss
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg, schwarz
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg,
blau
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg,
rot
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg,
gelb
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg,
grün

ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg, "Glow in the Dark"
blau
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg, "Glow in the Dark"
grün
ABS-Filament, 1,75 mm, 1 kg, "Glow in the Dark"
gelb


Werde vielleicht später einen 3D Drucker zulegen, wenn die Technik dann Ausgereift ist. Und sie dann eventuell billiger sind... vielleicht gibt es bis dann andere solche Drucker, andere Techniken von anderen Herstellern, etc.

03.01.2016
Inzwischen hat sich da nicht viel getan...

 
Wer ernsthafte Anfragen oder Fragen hat muss vor dem ÄT-Zeichen (@) einfach zusätzlich die Zahl zwei (2) hinzufügen!  z.B.: xxx2@xxxx.xx -  23.03.2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü